Was ist Phänomenologie?

Die Phänomenologie ist eine philosophische Haltung, die darauf abzielt, sich vorurteilsfrei dem zuzuwenden was sich gerade zeigt. Das, was sich gerade – dh. in dem jeweiligen Moment – zeigt, wird auch als Phänomen bezeichnet.

Kurz gesagt stellt die phänomenologische Haltung das Bemühen dar, etwas aus sich heraus zu verstehen – ohne viel Vorwissen, Glaubenssätze oder Interpretationen hineinzustecken. Es geht darum zu schauen und nicht zu interpretieren.

Wenn also gefragt wird „Wie ist das?“, „Wie ist es gerade?“, „Wo spürst du das?“ oder „Ich nehme wahr, …, kann das sein?“, dann sind das Fragen, die genau diesem Zweck dienen. Zu sehen, wahrzunehmen und zu begegnen ohne einer vorgefassten Meinung bis hin zu Vorurteilen. Das Ziel ist, ganz da zu sein und dem was jetzt ist Raum zu geben.